„Klinische Umweltmedizin ist zukunftsweisend”

Umweltmedizin

Die klinische Umweltmedizin ist ein  interdisziplinäre Fachgebiet, das sich mit der Erforschung, Erkennung, Behandlung und Prävention umweltbedingter und umweltassoziierter Gesundheitsstörungen befasst. Die klinische Umweltmedizin ist patientenbezogen, individualmedizinisch und kurativ ausgerichtet. Die klinische Umweltmedizin umfasst dabei die medizinische Betreuung von Einzelpersonen mit gesundheitlichen Beschwerden oder auffälligen Untersuchungsbefunden, die mit Umweltfaktoren in Verbindung gebracht werden. Im Bereich der klinischen Umweltmedizin müssen sowohl die individuelle Empfindlichkeit des Betroffenen als auch die besonderen Eigenschaften komplexer Einflüsse berücksichtigt werden. Anamnese und Diagnostik in der Praxis orientierten sich an der seit einigen Jahren bestehenden Praxisleitlinie in der Klinischen Umweltmedizin.
Die exogenen Kofaktoren als Verursacher umweltmedizinischer Krankheitsbilder sowie ihre Quellen können sehr vielfältig sein. Am häufigsten treten Erkrankungen und Gesundheitsstörungen auf, die mit Innenraumschad- und -reizstoffen assoziiert sind. Sie betreffen ca. 70-80% der Patienten in der umweltmedizinischen Praxis.   

Bedeutend können aber im individuellen Fall auch zahlreiche andere unphysiologische Reizfaktoren sein wie Umwelt- oder Arbeitsplatzallergene, Dentalersatzmaterialien, psychischer und physischer Stress, Nahrungsbestandteile, elektomagenetische Felder und andere Triggerfaktoren.  Wir haben in unserer Praxis eine umweltmedizinsiche Sprechstunde eingerichtet, die außerhalb der normalen Sprechstunde am Freitag/ Sonnabend stattfindet. Patienten mit umweltmedizinischen Krankeitsbildern (zB. MCS, CFS, Sick-Buildung Syndrom, Schwermetallbelastungen, Zahnmaterialintoleranzen  etc.) erhalten mit dem Termin eine Infomappe zugeschickt. Die Umweltmedizinische Sprechstunde ist eine Privatsprechstunde. Bei Verdacht auf Vorliegen  u.g. umweltmedizinische Krankheitsbilder holen Sie sich bitte einen Termin in der Praxis.                 

Auf einen Blick

• CFS
• MCS
• FMS
• Amalgambelastung
• Schwermetallvergiftung
• Sick Buildung Syndrom
• Zahnmaterialintoleranzen
• Schimmelpilzbelastungen und –allergien
• Formaldehyd-/Pyrethroid-/Pestizidbelastungen

zurück zur Übersicht